Reisen mit Vtours und ein Verbleib im Miramar Teneriffa – mit Sicherheit nie wieder

Normal bin ich sehr relaxed, auch wenn im Urlaub mal nicht alles so ist, wie es sein sollte. Aber im letzten Fall möchte ich die Nachwelt dann doch warnen und die Geschehnisse dokumentieren, denn ich bin mehr als schwer enttäuscht vom Reiseveranstalter Vtours, was er uns zugemutet hat.

Wir, zwei Pärchen, buchten eine Woche Urlaub auf Teneriffa im Miramar Hotel über Expedia beim Reiseveranstalter Vtours. Dabei achteten wir explizit darauf kein Bungalow, Appartement, sondern Doppelzimmer zu buchen und bis zur Landung auf der Insel verlief auch alles sehr gut. Aber danach wurde es bereits fragwürdig, als uns für den Transfer zum Hotel bei der Fahrzeugübergabe der Verleiher lediglich einen einzigen Ford Fiesta für vier Leute samt Gepäck überreichte und zudem einen Parkschein. Er meinte, damit ihr losfahren können vom Parkplatz, müssten wir diesen erst noch am Automaten bezahlen. Wir zwängten also das Gepäck und danach uns ins Auto und kamen Samstag Nachts um 21 Uhr endlich im Hotel an. Man überreichte uns dort lediglich einen einzigen Zimmerschlüssel und wir gingen davon aus, dass es im Zimmer dann wenigstens zwei Schlafräume geben würde, aber weit gefehlt, stattdessen stellte man uns ins schimmelnde und verdreckte Zimmer lediglich zwei weitere Kinderbetten. Ich habe den Zustand der Zimmer, bei denen die hellen Lampen über und über verdreckt und braun waren mit un-identifizierbaren Dreckspritzern, und es an der Wand schimmelte, mit Fotos dokumentiert. Außerdem haben wir sofort an der Rezeption reklamiert, wo man uns kopfschüttelnd an den Veranstalter verwies. Natürlich war dieser Samstag abends nicht erreichbar. Auf eigene Kosten wollten wir daher ein zweites Zimmer buchen, was uns vom Hotelbesitzer verweigert wurde mit dem Hinweis, wir sollten am Montag wieder kommen und fragen, ob eines frei sei, zudem wurde uns ein horrender Preis genannt. Ein vorheriger Check der Verfügbarkeit und des Preises bei Booking.com ergab, dass Zimmer noch mehrfach verfügbar seien und der Preis war um einiges geringer, als der, der uns an der Rezeption genannt wurde.
Als wir dann zum Abendessen gehen wollten, wurden wir erstmal an die Rezeption verwiesen, wo wir vorab bereits unsere Getränke fürs Abendessen zahlen mussten. Bei Halbpension, war nicht einmal stilles Wasser inklusive. Ich persönlich empfinde vorab zahlen zu müssen und nicht einmal Wasser bereit zu stellen, als pure Frechheit, vor allem, weil sich das Spiel jeden Abend wiederholen musste.
Wir buchten dann am kommenden Morgen ein weiteres Zimmer über das Internet und am Ende der Reise wollte man dann beiden Zimmern noch Telefon und kosten für Nutzung einer Bar in Rechnung stellen, was beides definitiv nie stattfand, weil wir ausschließlich Mobilfunk nutzten. Alles in allem einfach nur dreist und frech. Allein, dass man auch im Hotelflur den Schimmel an den Wänden sah und roch ist schon eine Zumutung. An der Rezeption erhielten wir übrigens auch keine Infos zum Hotel und ein Infopaket der Reiseleitung mit Kontakt erhielten wir ebenfalls nie. Daher finde ich es umso dreister vom Reiseveranstalter, dass er auf meine Reklamation und die Bilder, die ich ihm sandte, einfach nur antwortete: Da Sie sich vor Ort nicht an die Reiseleitung gewendet haben, können wir ihrer Reklamation und ihren Wünschen nicht nachkommen.

Tut mir leid liebe Vtours Reiseveranstalter, so geht das nicht. Ich wünsche euch einen vergleichbar schlechten Urlaub, aber ihr bucht vermutlich sowieso lieber bei Tui oder Thomas Cook. Uns und unser Geld werdet ihr nie wieder sehen und ich hoffe, dass diese Infos doch einige Personen erreicht als Warnung vor dem schlechtesten Service, den ich je erlebt habe.

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.